NEWSHUB
Es wird weniger Strom aus Kohle produziert
16.03.2020 20:40 Uhr
Weniger Treibhausgase 2019: nicht im Verkehr und beim Heizen

Berlin, 16.03.20: Die Treibhausgas-Emissionen in Deutschland sind im vergangenen Jahr nach ersten amtlichen Berechnungen deutlich zurückgegangen. Wie Bundesumweltministerin Svenja Schulze am Montag in Berlin mitteilte, sanken die Emissionen im Vergleich zu 2018 um 6,3 Prozent. Hauptgrund war demnach, dass weniger Strom aus Kohle produziert wurde. Im Vergleich zu 1990 waren es 35,7 Prozent weniger Treibhausgase. Beim Heizen und im Verkehr stieg der CO2-Ausstoß den Angaben zufolge aber an. Heizöl sei günstig gewesen und das Wetter etwas kühler als im Vorjahr, hieß es. Es seien zwar sparsamere Autos auf den Markt gekommen, der Kfz-Bestand insgesamt sei aber um 1,6 Prozent gewachsen - und damit auch der Spritverbrauch.

Auch interessant
Coronavirus: Hannover Messe verschoben
Coronavirus: Neue Stellen zur Abklärung in Berlin geöffnet
Die letzten USA-Reisen - diese Europäer schaffen es noch
Vier Menschen nach schwerem Unfall im Krankenhaus
So funktioniert eine Coronavirus-Abklärungsstelle
Wohnhaus bei Berlin stürzt zusammen - Zwei Tote geborgen