NEWSHUB
Polizei und Zoll haben am Freitagmorgen im Kampf gegen Schwarzarbeit bundesweit Baustellen kontrolliert. Es handelte sich dabei um eine verdachtsunabhängige Kontrollaktion.
16.04.2021 13:38 Uhr
Zoll kontrolliert Baustellen im Kampf gegen Schwarzarbeit

Frankfurt/Main, 16.04.21: Polizei und Zoll haben am Freitagmorgen im Kampf gegen Schwarzarbeit bundesweit Baustellen kontrolliert. Es handelte sich laut Zoll um eine verdachtsunabhängige Kontrollaktion. Wie hier in Frankfurt am Main prüften die Beamten der Finanzkontrolle Schwarzarbeit die Papiere von Mitarbeitern und Geschäftsunterlagen, die Zahlung von Mindestlöhnen und Sozialleistungen. O-TON Christine Straß, Sprecherin des Hauptzollamts Frankfurt«Wir haben hier geschaut, ob alle Arbeitnehmer ordnungsgemäß zur Krankenversicherung, zur Arbeitslosen- und Rentenversicherung angemeldet worden sind. Wir haben geschaut, wird Mindestlohn gezahlt, stimmt das alles mit den Werkverträgen, welche Menschen halten sich hier auf.»In Hessen führte die Finanzkontrolle Schwarzarbeit im vergangenen Jahr Prüfungen bei 313 Arbeitgebern durch. Die Schadensumme im Rahmen der straf-und bußgeldrechtlichen Ermittlungen beläuft sich nach Angaben einer Zollsprecherin auf rund 13,3 Millionen Euro.

Auch interessant
Niedlicher Kamel-Nachwuchs im Hamburger Tierpark Hagenbeck
Impfpriorisierungen enden in einigen Ländern
Mehr als 40 Millionen Impfdosen in Deutschland verabreicht
Schwere Ausschreitungen beim Aufstieg von Dynamo Dresden
Warnstreik-Wahrscheinlichkeit bei der Bahn steigt
Fall Hildmann: Staatsanwaltschaft ermittelt in eigenen Reihen