NEWSHUB
69-Jähriger stirbt bei Wohnhausbrand in Tempelhof
16.12.2019 08:08 Uhr
Berlin: Adventsgesteck fängt Feuer - Ein Toter

Berlin, 16.12.19: Bei einem Wohnhausbrand im Berliner Stadtteil Tempelhof ist ein 69 Jahre alter Mann gestorben. In der Wohnung in der Friedrich-Wilhelm-Straße hatte am späten Sonntagabend ein Adventsgesteck Feuer gefangen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war das Feuer in der Wohnung bereits wieder erloschen - der Mieter wurde jedoch leblos aufgefunden. Alle Reanimationsversuche blieben anschließend aber vergeblich. O-TON Thomas Kirstein, Berliner Feuerwehr «Hier gab einen Brand mit einem sehr tragischen Ausgang. Es hat in einer Wohnung gebrannt, vermutlich ein Adventskranz: Die Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr haben das Feuer nicht mehr löschen müssen, das Feuer war schon erloschen. Wir haben eine männliche Person noch aus der Wohnung retten können, wir haben versucht diese wiederzubeleben, sie ist leider verstorben.» Die Berliner Feuerwehr warnt seit dem Beginn der Weinachtszeit vor den Gefahren bei Bränden von Adventskränzen, -gestecken und Weihnachtsbäumen. Häufigste Brandursache sei der unsachgemäße oder leichtsinnige Umgang mit brennenden Wachskerzen.

Auch interessant
Starke Frauen und eine TV-Legende bei der Bambi-Gala
Olivia Jones: Die Königin der Dragqueens wird 50
Udo Lindenberg gefällt Namenspatenschaft für Menschenaffen
Heidi Klum lässt sich in New Yorker Schaufenster verkleiden
2019 sind diese bekannten Menschen gestorben
Rapper Max Herre: Greta Thunberg ist leuchtendes Beispiel