NEWSHUB
Protest gegen Agrarpolitik
17.01.2020 18:00 Uhr
Traktoren-Konvois zum Start der Grünen Woche

Berlin, 17.01.20: In mehreren deutschen Städten ist an diesem Freitag die nächste Protestwelle der Bauern losgerollt. Zu Beginn der Internationalen Grünen Woche in Berlin protestieren Bauern landesweit gegen die Agrar- und Umweltpolitik. Die Landwirte demonstrieren gegen neue Düngevorschriften und für «faire Lebensmittelpreise». O-TON Johanna Mandelkow, Organisatorin «Verschiedenste Landwirte. Wir haben Biobauern dabei, Öko, Demeter, die normalen Konventionellen, große und kleine Betriebe. Das ist wirklich eine ganz, ganz bunte Palette.» Sie fordern unter anderem die Rücknahme strenger Vorgaben etwa zu Arten- und Grundwasserschutz im Agrarpaket des Bundes. Die Veranstalter sagen, bereits heute gebe es eine Vielzahl von Aktivitäten der Bauern für Tierwohl, sowie Insekten- und Naturschutz. Sie seien auch bereit, weitere Maßnahmen umzusetzen, teilte die Initiative «Land schafft Verbindung» mit. Doch müsse die Politik Praktiker stärker einbeziehen, hieß es.

Auch interessant
«Sabine» zieht weiter - Wetter bleibt ungemütlich
Klimaaktivisten protestieren in München gegen Siemens
Stuttgarter Hauptbahnhof wegen Feuerwehreinsatzes gesperrt
Corona-Virus: Zwei der zurückgeholten Deutschen infiziert
Hochwasser an der Mosel - Noch halten die Schutzwände
Mann vor Tempodrom erschossen - Täter weiter flüchtig