NEWSHUB
CSU-Parteitag in München
18.10.2019 20:47 Uhr
Söder mit über 90 Prozent als CSU-Chef wiedergewählt

München, 18.10.19: CSU-Chef Markus Söder ist mit einem besseren Ergebnis als bei seiner ersten Wahl vor neun Monaten an der Spitze der Partei bestätigt worden. Der 52-Jährige erhielt auf dem CSU-Parteitag am Freitag in München 91,3 Prozent - bei der Premiere im Januar waren es 87,4 Prozent. Für Söder stimmten 643 Delegierte, 60 votierten mit Nein. An der Wahl hatten sich 735 der insgesamt 833 gemeldeten Delegierten beteiligt. Obwohl Söder die CSU völlig unangefochten führt, war das Wahlergebnis mit Spannung erwartet worden. Schließlich verlangte er seiner Partei in den vergangenen Monaten viel ab. Vor allem in der Umwelt- und Klimaschutzpolitik hat er die CSU auf einen grüneren Kurs gebracht. Söder war am 19. Januar erstmals an die Spitze der CSU gewählt worden - als Nachfolger von Horst Seehofer, der das Amt nach massivem internem Druck an seinen langjährigen Rivalen abgeben musste. In seiner Rede stimmte Söder die CSU mit Attacken auf Grüne und die AfD auf eine mögliche rasche Neuwahl im Bund ein. Die CSU selbst rief er auf, viel Mut zu Veränderungen zu haben und nicht stehenzubleiben. Am Samstag, dem zweiten und letzten Tag des Parteitags, will die CSU eine Parteireform beschließen. Ziel ist, die Partei moderner, jünger, weiblicher aufzustellen und zugleich zur führenden Digitalpartei in Deutschland zu machen.

Auch interessant
München: Auto prallt in Jugendliche, 14-Jähriger tot
Pistensaison auf der Zugspitze gestartet
Glätte und Nebel - 29 Verletzte bei Massencrash auf A7
Nürnberger Christkind fühlt sich wohl in seinem Kostüm
Benediktbeuern: Mehrere Tausend bei Leonhardi-Wallfahrt
Trecker gegen Bundespolitik: Tausende Bauern protestieren