NEWSHUB
Computer- und Videospiele-Messe in Köln
20.08.2019 20:06 Uhr
Gamescom eröffnet: Minister verspricht Förderung der Branche

Köln, 20.08.19: Die Gamescom 2019 ist offiziell eröffnet. Erneut werden Hunderttausende Fans in Köln erwartet, die die neuesten Games anspielen wollen. Bei der offiziellen Eröffnung am Dienstag stand dagegen die Politik im Vordergrund. Es sei ein «tolles Signal», dass Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer zur Eröffnung der Messe gekommen sei, sagte Felix Falk, Geschäftsführer des Branchenverbands Game. Die Branche müsse im internationalen Vergleich dringend wettbewerbsfähiger werden. Viel mehr Spiele und Spielideen sollten künftig auch aus Deutschland kommen. Die Gamescom ist nach Angaben der Veranstalter das weltgrößte Event rund um Computer- und Videospiele und Europas größte Business-Plattform für die Games-Branche. O-Ton Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse «Ja, das Besondere in diesem Jahr ist natürlich, dass wir die Gamescom flächenmäßig noch mal erweitert haben auf jetzt fast 220 000 Quadratmeter in ihrem zehnjährigen Bestehen. Das sorgt für mehr Aufenthaltsqualität. Und natürlich haben wir den Grad der Internationlität der Messe noch mal ausbauen können.» Eines der Trendthemen in diesem Jahr ist laut Bundesverband Game das Cloud-Gaming, das grafisch aufwendige Spiele selbst auf dem Smartphone lauffähig macht. Bis zum Samstag können zahlreiche für die kommenden Monate angekündigten Titel auf der Messe angespielt werden.

Auch interessant
Gametipp: «Warsaw» macht Warschauer Aufstand erlebbar
Wechsel! FIFA-19-Weltmeister MoAuba zum Fokus Clan
Fortnite-WM: Wenn Teenager um Millionen spielen
So voll wie noch nie: Das war die Gamescom 2019
Gametipps: «Zelda», «Gears 5» und «Man of Medan»
«Assassin's Creed Odyssey»: Neuer Modus «Discovery Tour»