NEWSHUB
Die Delta-Variante hat Folgen: In der Corona-Pandemie startet die nächste Welle hierzulande rund fünf Wochen früher als im vergangenen Sommer. Aber anders als damals können jetzt aber Impfungen vor Infektionen schützen - alle ab 12 Jahren.
20.08.2021 14:43 Uhr
RKI sieht Beginn der vierten Pandemie-Welle

Berlin, 20.08.21: Nach Einschätzung des Robert Koch-Instituts, kurz RKI, hat in Deutschland die vierte Welle in der Corona-Pandemie begonnen.Der Anteil der positiven Proben unter den PCR-Tests in Laboren sei innerhalb einer Woche von vier auf sechs Prozent gestiegen. Das geht aus dem jüngsten Wochenbericht des Instituts hervor.Das RKI schätzt eine Gefährdung für die Gesundheit der noch nicht oder nur einmal geimpften Menschen in Deutschland insgesamt weiterhin als hoch ein. Für vollständig Geimpfte stufen die Forscher sie als moderat ein.Bereits seit Anfang Juli komme es in Deutschland wieder zu einem Anstieg der Inzidenz vor allem in den Altersgruppen der 10- bis 49- Jährigen, heißt es in der Analyse.Ein ähnlicher Anstieg in dieser Bevölkerungsgruppe sei im Sommer 2020 zu beobachten gewesen - allerdings erst fünf Wochen später, also Ende September bis Anfang Oktober. Damals gab es noch keinen Impfschutz.In diesem Sommer dominiert bisher die ansteckendere Delta-Variante - inzwischen zu 99 Prozent.

Auch interessant
Schwaben: Polizei ermittelt nach Unfall wegen versuchten Mordes
Laschet befürwortet Gespräche mit Taliban
Regierung will 50er-Inzidenz aus Gesetz streichen
Immer mehr Corona-Testzentren schließen
Spahn will Messwert von 50er-Inzidenz aus Gesetz streichen
Zverev gewinnt in Cincinnati - erster Sieg seit Becker