NEWSHUB
In letzter Minute gescheitert
20.11.2019 09:53 Uhr
Lufthansa-Schlichtung geplatzt - Parteien ringen weiter

Frankfurt/Main, 20.11.19: Die in der vergangenen Woche vereinbarte umfassende Schlichtung für die Flugbegleiter der Lufthansa ist in letzter Minute geplatzt. Das Unternehmen hat seine Zustimmung dazu zurückgezogen, weil die Gewerkschaft Ufo sich nicht eindeutig und unbefristet zu einem Streikverzicht bei vier Lufthansa Töchtern bereit erklärt hat. Lufthansa hält aber weiterhin an der sogenannten «kleinen Schlichtung» fest. Sie kann sich aber ausschließlich um die wenigen Themen drehen, für die Ufo in der vorvergangenen Woche einen zweitägigen Streik veranstaltet hatte. Zu diesen Forderungen gehörten mehr Spesen und Zulagen für die Flugbegleiter sowie Wechselmöglichkeiten für Saisonkräfte in reguläre Arbeitsverhältnisse.

Auch interessant
Gladbach festigt Tabellenspitze - Bayern demontiert BVB
Bundesliga-Rückrunde: Jagd auf Leipzig beginnt
Fußball pur: Gladbach wieder Tabellenerster