NEWSHUB
Zahl steigt von zwei auf 20
20.11.2019 12:48 Uhr
Schweinepest-Fälle nahe deutscher Grenze

Warschau, 20.11.19: In Polen gibt es 18 neue nachgewiesene Fälle von Afrikanischer Schweinepest - alle in der Nähe der Grenze zu Deutschland. Bisher waren dort nur zwei Fälle bekannt gewesen. Die EU-Kommission will sich nun einen Überblick über die Situation verschaffen. Ein Wissenschaftler des Bundesforschungsinstituts für Tiergesundheit reist dafür nun nach Westpolen. Polen gehört in Europa neben Rumänien, Ungarn und dem Baltikum zu den besonders betroffenen Regionen. Bisher lagen die Ausbruchsherde aber deutlich weiter von der Grenze zu Deutschland entfernt. Der Deutsche Jagdverband rief zu höchster Wachsamkeit auf. Es sei extrem wichtig, dass Tiere mit Blut an der Haut oder an der Schnauze umgehend gemeldet würden. Für den Menschen sind die Viren ungefährlich, für Wild- und Hausschweine aber meist tödlich.

Auch interessant
Experte: Brände in Australien töteten eine Milliarde Tiere
Zoo-Brand in Krefeld: Polizei benennt mögliche Brandursache
Traumhafte Namen für die Berliner Panda-Buben
Berlin: Panda-Papa Jiao Qing in der Röhre
Freude im Zoo: Berliner Panda-Zwillinge lernen laufen
Australien: Jagdhunde spüren hilflose Koalas auf