NEWSHUB
Am 21. Mai 2020, dem Hochfest Christi Himmelfahrt, soll es wieder einen „Drive-In-Gottesdienst“ auf dem Volksfestplatz in Hildesheim geben. Die Gottesdienstteilnehmer bleiben wegen der Corona-Krise in ihren Autos sitzen.
21.05.2020 15:59 Uhr
Niedersachsen: Drive-In-Gottesdienst an Himmelfahrt

Hildesheim, 21.05.20: Atmo «Bonjorno, so begrüßt der Papst immer seine Gläubigen zu den Gottesdiensten Papst Franziskus» Den Autos gepredigt: Zum Hildesheimer Drive-In-Gottesdienst zu Himmelfahrt sind rund 500 Menschen mit dem Auto gekommen. O-Ton Hans-Günter Sorge, Priester und Initiator «Ja strahlender Sonnenschein, Fest Christi Himmelfahrt, ein besonderer Gottesdienst, ein Drive-In-Gottesdienst, wo die Menschen kommen können, am Gottesdienst teilnehmen wohl in den Autos sitzend, aber in Beziehung, zumindest Blickbeziehung zu anderen, können sie sehen und mitfeiern.» Der Diözesanverband Hildesheim des Kolpingwerks hatte schon am Ostersonntag einen Drive-In-Gottesdienst gefeiert, bei dem rund 400 Menschen im Auto sitzenblieben.

Auch interessant
Milchbauern protestieren mit Pulverwolke gegen Einlagerungen
Tourismus in MV läuft langsam wieder an
Bundesregierung und Lufthansa einigen sich auf Rettungspaket
Klitschko nimmt in Kiew Kurs auf seine Wiederwahl
Bus-Unternehmer protestieren für Staatshilfe und Verkehrsfreigabe
Initiative verlangt mehr Transparenz bei Lufthansa-Rettung