NEWSHUB
Für den Vorsitzenden des Weltärztebundes Frank Ulrich Montgomery ist es für Lockerungen der Corona-Regeln zu früh. Diese würden zu einem deutlichen Anstieg der Zahlen führen. Dabei befände sich Deutschland bereits wieder in einer Phase des exponentiellen Wachstum.
22.02.2021 08:35 Uhr
«Absolut unverantwortlich»: Montgomery warnt vor Lockerungen

Berlin, 22.01.21: Der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, hat vor weiteren Lockerungen der Corona-Regeln gewarnt. «Wer in Zeiten steigender R-Werte über Lockerungen spricht, handelt absolut unverantwortlich», sagte der Mediziner den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Für solche Schritte sei es zu früh. Bei jeder Lockerung werde es einen deutlichen Anstieg der Zahlen geben.Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert lag nach dem Lagebericht des Robert Koch-Instituts vom Sonntagnachmittag bei 1,10 und damit leicht über dem Vortag. Mit Blick auf die zuletzt wieder gestiegene Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern binnen einer Woche, und den erneut hohen R-Wert warnte Montgomery, der Inzidenzwert zeige, wo Deutschland aktuell stehe. Der R-Wert zeige wohin man gerade gehe. Bei einem Wert klar über 1,0 drohe wieder exponentielles Wachstum - und genau das sei jetzt der Fall.Das Virus habe mit seinen Mutationen eine neue Stufe erreicht. Es sei nicht nur ansteckender, sondern führe wahrscheinlich auch zu schwereren Krankheitsverläufen.Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem RKI zuletzt binnen eines Tages 4369 Corona-Neuinfektionen gemeldet, wie aus Zahlen vom Montag hervor geht. Am Montag sind die vom RKI gemeldeten Fallzahlen aber meist niedriger, unter anderem weil am Wochenende weniger getestet wird.

Auch interessant
Söder bekräftigt Forderung nach neuem Corona-Impfkonzept
Nach Ausbreitung von Corona-Variante: Massentest in Radeberg
Der März startet mit Sonnenschein - Abkühlung ab Donnerstag
Mallorcas Gastwirte empfangen wieder Gäste
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in USA
WHO: Ende der Corona-Pandemie in diesem Jahr unrealistisch