NEWSHUB
Die Bundeswehr hat erneut Sanitäter zum Corona-Hilfseinsatz nach Portugal geschickt. 27 Männer und Frauen flogen am Dienstag vom Flughafen in Stuttgart nach Lissabon.
23.02.2021 15:09 Uhr
Stuttgart: Bundeswehr fliegt zu Hilfseinsatz nach Portugal

Stuttgart, 23.02.21: Die Bundeswehr hat erneut Sanitäter zum Corona-Hilfseinsatz nach Portugal geschickt. 27 Männer und Frauen flogen am Dienstag vom Flughafen in Stuttgart nach Lissabon. Sie lösen dort 26 Soldatinnen und Soldaten ab, die seit dem 3. Februar in einer Klinik in der portugiesischen Hauptstadt bei der Behandlung von Corona-Patienten helfen.O-TON Stephan Schmidt Generalstabsarzt«Mit Material und Personal wurden acht Intensivbetten aufgestellt und seither auch betrieben und werden dann auch mit entsprechenden Corona-Patientinnen und Patienten zugewiesen durch das portugiesische Gesundheitswesen.»An der Hilfsaktion nehmen Ärzte, Pfleger und notfallmedizinische Assistenten diverser Bundeswehrkrankenhäuser teil. Sie sollen voraussichtlich für bis zu sechs Wochen in Lissabon das dortige medizinische Personal unterstützen. Die Rückkehrer aus Portugal müssen laut Generalstabsarzt Schmidt zunächst in Quarantäne und nehmen dann hier wieder ihren normalen Dienst auf - unter anderem bei der Behandlung von Covid-19-Patienten.Das Gesundheitssystem in Portugal ist von der Corona-Pandemie schwer getroffen. Das Land hatte deshalb die Bundesregierung um Unterstützung gebeten.

Auch interessant
Bayern beginnt mit Impfung von Polizisten
Beschlussentwurf: Lockdown-Verlängerung bis 28. März
Trump: Vor Auszug aus Weißem Haus gegen Corona geimpft?
Mit Armbrust: Mann greift Frau an und verletzt sich selbst
WHO: Ende der Corona-Pandemie in diesem Jahr unrealistisch
Neue «Miss Germany» mit Persönlichkeit und Authentizität