NEWSHUB
Erst klirrender Frost, dann Sonnenschein und mildes Frühlingswetter: Innerhalb von wenigen Tagen hat das Wetter in Deutschland einen Rekord-Umschwung hingelegt.
23.02.2021 16:50 Uhr
Rekord-Temperaturanstieg um mehr als 40 Grad in einer Woche

Offenbach, 23.02.21: Erst klirrender Frost, dann Sonnenschein und mildes Frühlingswetter. Innerhalb von wenigen Tagen hat das Wetter in Deutschland einen Rekord-Umschwung hingelegt - das haben die Klimaforscher des Deutschen Wetterdienstes berechnet. Noch nie sei die Temperatur seit Beginn der Aufzeichnungen innerhalb von sieben Tagen so stark gestiegen wie die nun bestätigten Messwerte der Wetterstation Göttingen. Während dort am 14. Februar noch ein Tiefstwert von minus 23,8 Grad gemessen worden war, betrug der Höchstwert am 21. Februar 18,1 Grad - also ein Anstieg um 41,9 Grad. Im Norden Deutschlands waren den Angaben zufolge am Montag zudem zwei regionale Wärmerekorde im Winter gemessen worden. In Quickborn in Schleswig-Holstein betrug der Höchstwert 18,9 Grad und in Hamburg wurden sogar 21,1 Grad gemessen.

Auch interessant
Mit Armbrust: Mann greift Frau an und verletzt sich selbst
Corona-Lage in Deutschland - RKI-Lagebericht vom 01. März
Start im Terrorprozess nach Anschlägen von Waldkraiburg
28-Jähriger aus Datteln lebt wie in den 1950er-Jahren
Warnstreiks der IG Metall in vielen Werken begonnen
Bayern und Sachsen fordern Sonderhilfen für Grenzregionen