NEWSHUB
Walross-Nachwuchs in Hagenbecks Tierpark
23.05.2019 15:16 Uhr
Hamburg: Erste Schwimmstunde für Walross-Baby

Hamburg, 23.05.19: Ein beachtlicher Schnauzer, lange Stoßzähne und eine dicke Fettschicht. All das hat das knapp drei Wochen alte Walross-Baby aus Hagenbecks Tierpark noch vor sich. Jetzt durfte es zusammen mit Mama Polosa aber schon mal zur ersten Schwimmstunde. O-TON Dirk Stutzki, Tierpfleger Tierpark Hagenbeck «Also natürlich ist das auch aufregend für mich. Ich weiß aber dass das ein Walross ist, was ich da habe und dass das von Haus aus schon sehr gut schwimmen kann. Wir haben hinten ein paar kleine Becken, wo er schon mal üben konnte, auch wenn die nicht so tief sind wie hier. Und wenn er da mit seiner Mutter drin war und die da ein bisschen rumplantscht, da hatte er schon seine Feuertaufe im Wasser. Und ansonsten sind die eigentlich gern im Wasser.» Bei der Geburt am 05. Mai wog das dritte Kalb von Walross-Dame Polosa noch 55 Kilogramm - mittlerweile sind es bereits satte 80 Kilo. Der kleine Schnauzbartträger ernährt sich aktuell ausschließlich von Muttermilch, auf Fisch wird er aber wohl erst mit über drei Jahren umsteigen. Das mit dem Schwimmen klappt aber jetzt schon prima.

Auch interessant
Zwei «Eurofighter» in Mecklenburg-Vorpommern abgestürzt
«Fridays for Future» - Tausende bei Demo in Aachen
Brand in Bremer Pflegeheim: 150 Bewohner müssen raus
Traditionssegler «Peking» schwimmt wieder
Bryan Adams: Freude über deutsche Übersetzung seiner Songs
Polizisten aus ganz Deutschland messen sich in Bremen