NEWSHUB
Bei Großbrand: Eier und Kartoffel auf Feuerwehr geworfen, Wieder sind Feuerwehrleute bei einem Einsatz angegriffen worden. In Nümbrecht in Nordrhein-Westfalen sind bei einem Großbrand die Einsytzkräfte mit Eiern und Kartoffeln beorfen worden.
23.06.2020 12:00 Uhr
Bei Großbrand: Eier und Kartoffel auf Feuerwehr geworfen

Nümbrecht, 23.06.20: Bei einem Großbrand in Nümbrecht im Oberbergischen Kreis hat ein Anwohner mit mindestens drei Eiern und einer Kartoffel nach Feuerwehrleuten geworfen. Das bestätigte Bürgermeister Hilko Redenius am Montag der Deutschen Presse-Agentur.O-Ton Hilko Redenius, Bürgermeister von Nümbrecht«Ja wir hatten ja eine Großschadenslage mit einem Brand eines mehrstöckigen Hauses mit 20 Wohneinheiten, bei dem 140 ehrenamtliche - ich betone auch immer wieder - ehrenamtliche Einsatzkräfte vor Ort waren. Dazu noch Rettungsdienst, Malteser, Deutsches Rotes Kreuz und so weiter. Und in der Nacht ist eine Einheit dieser Rettungskräfte aus einem benachbarten Wohnhaus beziehungsweise einer Wohnanlage beschimpft worden, aufgefordert worden, die Maschinen abzustellen, man wolle schlafen und in Folge dessen auch mit Eiern beworfen worden.»Die Stadt hat Strafanzeige erstattet. Bei dem Brand in einem Mehrfamilienhaus waren am Freitag zwölf Menschen verletzt worden. O-Ton Christopher Eichert, Polizeibeamter und ehem. freiw. Feuerwehrmann«Ja man ist erst mal erschüttert, wenn man hört, dass Einsatzkräfte, die eigentlich kommen, um zu helfen, mit Eiern beworfen werden, ist das was, was man sehr, sehr schlecht verstehen und nachvollziehen kann. Das sind Momente, wo ich mich frage, was in diesen Leuten vor geht. Und das sind auch Momente, wo ich mit den Kameradinnen und Kameraden vor Ort mitfühle.» Laut Bürgermeister Redenius hat die Polizei bereits ihre Ermittlungen aufgenommen.

Auch interessant
Heil: Es muss sich etwas in der Fleisch-Branche ändern
Alfons und die Zuckerrüben: Ein Roboter auf dem Acker
Drei Musiker geben Ballonkonzert über Cloppenburg
Berlin: Bundespolizei durchsucht Wohnungen wegen Schleusern
Corona-Ausbruch: Strenge Regeln in zwei NRW-Landkreisen
Corona-Krise belastet Weltwirtschaft: Neue IWF-Prognose