NEWSHUB
Millionen-Bußgeld
24.09.2019 16:16 Uhr
Daimler muss 870 Millionen Euro wegen Dieselskandals zahlen

Stuttgart, 24.09.19: Auch Daimler lässt der Dieselskandal nicht los. Nun müssen die Stuttgarter eine saftige Strafe bezahlen. 870 Millionen Euro soll der Autobauer zahlen. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat das Bußgeld im Zuge des Dieselskandals verhängt. Grund ist eine fahrlässige Verletzung der Aufsichtspflicht in einer mit der Fahrzeugzertifizierung befassten Abteilung. Das teilte die Staatsanwaltschaft mit. Diese habe dazu geführt, dass die Dieselfahrzeuge Genehmigungen erhielten, obwohl der Ausstoß von Stickoxiden bei den Autos teilweise nicht den regulatorischen Anforderungen entsprach. Daimler will keine Rechtsmittel einlegen. Zuvor waren schon andere Autohersteller mit Bußgeldern belangt worden. Volkswagen und seine Töchter Audi und Porsche mussten zusammen Summen von mehr als zwei Milliarden Euro zahlen. Der Zulieferer Bosch bekam ebenfalls von der Staatsanwaltschaft Stuttgart ein Bußgeld in Höhe von 90 Millionen Euro aufgebrummt.

Auch interessant
Greenpeace Protest auf der Frankfurter IAA
Neues Modell: VW stellt Golf 8 vor
Forscher: Fußgänger schützen - Anfahrstopp-Technik für Lkw
Andreas Scheuer testet autonomes Fahren
Marktmanipulation: Anklage gegen Volkswagen-Spitze
Motorradstaffel versorgt schwitzende Autofahrer