NEWSHUB
Anpfiff im November 2022
25.02.2020 12:45 Uhr
Noch 1000 Tage bis Katar: Die WM der Zweifel

Berlin, 25.02.20: Noch 1000 Tage bis zur WM. 2022 steigt die Fußball-WM der Kontroverse in Katar. Pünktlich, 1000 Tage vor dem Anpfiff verteilt das Emirat Hochglanzbilder von Stadien und Baustellen und Interviews, die vor Zuversicht nur so strotzen. Zumindest geben sich die Gastgeber und auch der Weltverband FIFA seit der skandalumwitterten Vergabe der Endrunde an das kleine Emirat, das bis dahin noch nie durch große Fußballbegeisterung aufgefallen ist, seit Jahren große Mühe, sich in sonnigestem Licht zu präsentieren. Noch 1000 Tage bis zum Anpfiff am 21. November 2022. Die Verantwortlichen sind mehr als zufrieden mit dem status quo im Februar 2020. Dabei beherrschten die Todesfälle und die teils unmenschlichen Bedingungen für die Gastarbeiter auf den Baustellen über Monate die Berichte über die beginnende WM-Vorbereitung. Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International und internationale Gewerkschaftsbünde kritisierten die Zustände lautstark, jede Schocknachricht von Unfällen aus dem Emirat rief auch in Deutschland Politiker auf den Plan, die eine Neu-Vergabe forderten. Die Organisatoren verwiesen immer wieder darauf, die Dinge verbessern zu wollen, gerade mit der vielzitierten Kraft des Fußballs. Seitdem wurden tatsächlich zahlreiche Reformen angekündigt und verabschiedet, die sich gut lesen. Das ausbeuterische Kafala-System soll inzwischen Geschichte sein. Organisatorisch dürfen sich die Tausenden Fans, die schon jetzt die Reise an den Persischen Golf planen, tatsächlich auf eine herausragende WM einstellen. Das Emirat hat Milliardenbeträge in die Aufrüstung für 2022 investiert. Die bereits fertiggestellten der acht Stadien sind hochmodern, klimatisiert und innerhalb kürzester Zeit mit dem Nahverkehr zu erreichen. Wer will und Karten bekommt, kann sich problemlos mehrere WM-Spiele an einem Tag anschauen. Vor Ort wird entscheidend sein, wie sich die Stimmung der angereisten Fans entwickelt. Fröhliche Partys auf der Straße mit lauten Fangesängen sind dem Land eher fremd. Aber es sind ja noch 1000 tage bis zur WM.

Auch interessant
Coronakrise: Fußball-Ligen pausieren mindestens bis 2. April
Deal perfekt: FC Bayern leiht Real-Verteidiger Odriozola aus
Coronavirus: Schweiz sagt Fußballspiele bis Anfang April ab
Klinsmann: Rücktritt als Hertha-Coach nach nur 10 Wochen
Klinsmann: Rücktritt als Hertha-Coach nach nur 10 Wochen
Der ewige Bundes-Jogi wird 60.