NEWSHUB
Desinfektionsmittel ist in diesen Tagen eine gefragte Ware. Apotheken dürfen dies mittlerweile selbst herstellen. Für die Zutaten nehmen manche einen langen Weg in Kauf.
26.03.2020 12:56 Uhr
Wegen Corona: Hunderte Kilometer für einen Kanister Alkohol

Anklam, 26.03.20: Ethanol ist purer Alkohol. Und wegen des Coronavirus gefragt wie nie - er dient zur Herstellung von Desinfektionsmittel. Normalerweise kostet ein Liter Ethanol zwischen drei und vier Euro. Das Vielfache bei unseriösen Anbietern. Doch er ist gerade vor allem rar.Dutzende Apotheker und Besitzer einer Apothekererlaubnis haben am Mittwoch rund 13 000 Liter Ethanol bei einer Zuckerfabrik in Anklam im Landkreis Vorpommern-Greifswald gekauft.O-TON Matthias Sauer, Zuckerfabrikant«Dass wir selbst einen aktiven Beitrag mit einem unserer Produkte leisten können, das haben wir nicht geglaubt, aber wir haben doch schon letzte Woche sehr schnell reagiert, und gehören zu den ersten, die diese Hilfeleistung hingekriegt haben.»Innerhalb von fünf Stunden wurde diese Menge abgefüllt. Apotheker dürfen Desinfektionsmittel mittlerweile auch selbst herstellen - Fertigprodukte sind oft vergriffen. Für das Ethanol aus Anklam nahmen einige Apotheker Hunderte Kilometer Fahrt auf sich.O-TON Frank Dencker, Apotheker«Ich komme dirket aus Schwerin, 220 Kilometer Fahrstrecke, das ist einer der wenigen Quellen noch, wo ich direkt Ethanol bekomme.»O-TON Steve Fraude, Apotheker«Von der Apothekerkammer, die haben uns bestimmte Rezepturen vorgegeben, da müssen wir natürlich gucken, dass wir auch den Alkohol kriegen, aber auch die anderen Hilfstoffe. Und daran scheitert es momentan, ich kann nicht so viel holen, wie ich gerne hätte.»Nach Angaben der Landes-Apothekenkammer dürfen Apotheken bis Ende August Desinfektionsmittel für Privatpersonen herstellen, für medizinische Einrichtungen bis Anfang September.

Auch interessant
UN-Klimakonferenz wegen Corona verschoben
Können sich Haustiere mit dem Coronavirus anstecken?
Bombenentschärfung in Bonn: Erschwerte Umstände durch Corona
Familienministerin: Häusliche Gewalt vor allem in Städten
Meuthen will Entscheidung über AfD-Teilung bis Jahresende
Grüner Zoo in Wuppertal ermöglicht Zoobesuch vom Sofa aus