NEWSHUB
Coronavirus in China breitet sich weiter aus
27.01.2020 17:12 Uhr
Spahn: Deutschland auf Coronavirus gut vorbereitet

Berlin, 27.01.20: Das Coronavirus breitet sich in China weiter aus. Innerhalb eines Tages wurden wieder Hunderte neue Infektionen bestätigt. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sieht Deutschland für den Fall eines Auftretens des neuen Coronavirus hierzulande gut gewappnet. «Grundsätzlich sind wir wachsam, wir nehmen die Dinge sehr ernst, wir sind aber auch gut vorbereitet», sagte Spahn am Montag in Berlin. Pandemie- und Umgangspläne sorgten für Klarheit, was im Fall der Fälle an den Flughäfen und an den Kliniken zu tun sei. Passagiere aus China würden durch mehrsprachige Flyer informiert, erläuterte Spahn. Dabei gehe es vor allem darum, dass sich Passagiere mit Symptomen aus den entsprechenden Regionen «sehr zügig» zu erkennen geben und einen Arzt aufsuchen, so dass schnell Diagnostik und Therapie starten könne. «In einem nächsten Schritt würden die Kontaktpersonen identifiziert, die die betreffende Person in Deutschland, in Europa gehabt hat», so Spahn weiter. «Diese Kontaktpersonen würden informiert, aufgesucht und beraten und gegebenenfalls behandelt werden.» Eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums ergänzte, sie könne nicht ausschließen, dass es auch Kontrollen in Form von medizinischen Testverfahren oder Screenings an den Flughäfen geben werde. Derzeit rate die Weltgesundheitsorganisation von Screenings aber ab.

Auch interessant
Coronavirus: Wie gefährlich ist der Erreger?
Zahl der Virus-Toten in China steigt
Coronavirus: So waschen sie ihre Hände richtig
Virologe Christian Drosten zum Coronavirus
Coronavirus in Italien: Leben in der Sperrzone
Covid-19 auch bei Maas Reise zum VN Sicherheitsrat ein Thema