NEWSHUB
Hertha BSC und die Transfergerüchte
27.12.2019 17:23 Uhr
Xhaka, Götze, Draxler: Klinsmanns Wunschliste

Berlin, 27.09.19: Ein Schweizer Nationalspieler und zwei deutsche Weltmeister. Hertha BSC spielt unter Trainer Jürgen Klinsmann auf einmal in einer anderen Liga - zumindest in punkto Transferspekulationen. Granit Xhaka hat nach Berater-Angaben vom Freitag bereits bei den Bossen des FC Arsenal um die Freigabe für einen Wechsel zum Berliner Bundesligisten gebeten, nach Mario Götze von Borussia Dortmund wird nun auch noch Weltmeister-Kollege Julian Draxler von PSG als möglicher Hertha-Kandidat gehandelt. Bevor aber überhaupt ein Spieler wechseln könnte, startet der Tabellenzwölfte schon am Sonntag in die Vorbereitung auf die Rückrunde und damit auf ein spannendes Auftaktmatch am 19. Januar gegen Klinsmanns einstigen Arbeitgeber FC Bayern München. «Wir sind uns mit Hertha einig», zitierten die «Bild» und die Schweizer Boulevardzeitung «Blick» den Manager des 27 Jahre alten Profis am Freitag. «Granit möchte gerne wieder nach Deutschland wechseln». Als Ablöse sind 25 Millionen Euro im Gespräch. Dass neben Xhaka auch Spieler wie Draxler oder Götze mit der Hertha in Verbindung gebracht werden, kommt nicht von irgendwoher- Dank der 224 Millionen Euro von Investor Lars Windhorst ist der Verein finanziell so gut aufgestellt wie noch nie. Und Klinsmann weiß um die Möglichkeiten: «Ziel ist erst mal, aus dem Keller rauszukommen, und dann schauen wir nach Europa», so der 55-jJährige, der schon bei seinem Amtsantritt vom spannendsten Fußball-Projekt Europas gesprochen hatte.

Auch interessant
Mindestens bis Saisonende: Flick bleibt Bayern-Trainer
DFB-Elf will gegen Weißrussland das EM-Ticket klarmachen
Champions League: BVB schießt sich warm für Ligagipfel
Erstmals seit 2009/10: Herbstmeister nicht Bayern oder BVB
Klinsmann wohl derzeit ohne gültige Trainer-Lizenz
Letztes Quali-Spiel: Als Gruppenerster zum EM?