NEWSHUB
Funkel beendet nach Düsseldorf-Aus seine Trainerkarriere
29.01.2020 16:11 Uhr
Ende einer Ära: Rösler folgt bei Düsseldorf auf Funkel

Düsseldorf, 29.01.20: Uwe Rösler soll Fortuna Düsseldorf auf seiner ersten Trainerstation in der Fußball-Bundesliga vor dem Abstieg bewahren. Mit dem fünfmaligen DDR-Nationalspieler will die Clubspitze im Abstiegskampf frische Impulse setzen. Als Profi ging Rösler unter anderem für Manchester City und den 1. FC Kaiserslautern auf Torejagd, als Trainer betreute er Vereine in England und Skandinavien. Die Freistellung von Röslers Vorgänger Friedhelm Funkel dürfte den Club vor eine schwere Belastungsprobe stellen und den Vorstand massiv unter Druck setzen. Bei den Fans der Fortunen genoss Funkel bis zuletzt hohes Ansehen, weil er die Mannschaft nach seinem Amtsantritt 2016 zunächst vor dem Zweitliga-Abstieg bewahrt, sie 2018 zurück ins Oberhaus und in der vergangenen Saison auf Rang zehn geführt hatte. Für Funkel ist es ein endgültiger Abschied vom Profi-Fußball. Er hatte schon mehrmals angekündigt, dass die Fortuna seine letzte Station als Trainer sei.

Auch interessant
Nach Klinsmann-Rücktritt: Nouris Debüt als Hertha-Chefcoach
Bundesliga: Das sind die Top-Transfers der Winterpause
Klinsmann übt Selbstkritik und lässt Zukunft offen