NEWSHUB
Überraschender US-Truppenbesuch
29.11.2019 07:43 Uhr
Trump glaubt an Taliban-Deal - Truppenbesuch in Afghanistan

Bagram, 29.11.19: Während viele Amerikaner zuhause auf ihren Truthahn warteten, servierte US-Präsident Trump Soldaten in Afghanistan die traditionelle Mahlzeit zum Thanksgiving-Fest. Bei seinem überraschenden US-Truppenbesuch hat Donald Trump dann auch noch Hoffnungen auf eine Verständigung mit den militant-islamistischen Taliban genährt. «Die Taliban wollen einen Deal machen. Und wir treffen sie», sagte Trump bei seinem Besuch eines US-Militärstützpunktes in Bagram nördlich von Kabul. Mit dabei sein afghanischer Kollege Aschraf Ghani. Bedingung für eine Verständigung sei eine Waffenruhe. Er glaube, dass die Taliban mittlerweile auch eine Waffenruhe wollten, sagte Trump. Seit Juli vergangenen Jahres hatten die USA mit den Taliban verhandelt, um den Weg für einen Abzug der US-Truppen und letztlich für den Frieden in dem Land zu bereiten. Im September erklärte Trump die Gespräche für «tot» - kurz vor einem geplanten Geheimtreffen mit Taliban-Vertretern im Landsitz des Präsidenten in Camp David. Auslöser war ein Anschlag in Kabul, bei dem auch ein US-Soldat starb. Seit dem Abbruch der Gespräche hatten die Taliban immer wieder Bereitschaft gezeigt, die Verhandlungen wieder aufzunehmen.

Auch interessant
Anzeige gegen Höcke wegen Verdachts der Volksverhetzung
Mord im Tiergarten: Verdächtiger in Karlsruhe eingetroffen
Röttgen: Es geht um neue Positionierung der CDU
GroKo: Kramp-Karrenbauer und Scholz setzen auf Fortbestand
Rot-Rot-Grün spricht mit CDU über mögliche Ramelow-Wahl
Gewalttat in Hanau: Ermittlungen wegen Terrorverdacht