NEWSHUB
Armin Laschet (CDU) hat Fehler in seinem Buch «Die Aufsteigerrepublik. Zuwanderung als Chance» aus dem Jahr 2009 eingeräumt und sich dafür entschuldigt.
30.07.2021 11:54 Uhr
Kanzlerkandidat Laschet räumt Fehler in eigenem Buch ein

LASCHET RÄUMT FEHLER IN BUCH EIN​​​​​​​In seinem Buch «Die Aufsteigerrepublik. Zuwanderung als Chance» wurde mindestens ein Fehler bekanntLASCHET SAGTE DAZU:«Mindestens ein Urheber des im Buch verwendeten Materials wird weder im Fließtext noch im Quellenverzeichnis genannt.»«Um zu klären, ob es weitere Fehler gibt, werde ich unverzüglich die Prüfung des Buchs veranlassen.»«Sorgfältiges Arbeiten beim Verfassen von Werken und die Achtung des Urheberrechts sind für mich auch eine Frage des Respekts vor anderen Autoren.»HINWEIS AUF TWITTERZuvor wurde publik, dass Parallelen zwischen einer Passage aus Laschets Buch und einer anderen Veröffentlichung bestehenIn dem Buch forderte der heutige NRW-Ministerpräsident eine «dritte deutsche Einheit»Er habe das Werk in seiner damaligen Funktion als nordrhein-westfälischer Integrationsminister verfasst, sagte LaschetDer Reinerlös des Buchs sei an das Integrationsprojekt «Coach e.V.» gespendet worden

Auch interessant
Immer mehr Corona-Testzentren schließen
Corona-Update: RKI-Lagebericht vom 20. August
GDL weitet Streiks auf Personenverkehr aus
FC Bayern bindet Leitfigur Kimmich bis 2025
Studie: Klimawandel macht Flutkatastrophen wahrscheinlicher
Corona Update: RKI-Lagebericht vom 23. August