NEWSHUB
Absatz von Lederschuhen steigt
02.03.2020 12:02 Uhr
Nimmt der Sneaker-Boom ab?

Berlin, 02.02.20: Man trägt sie beim Joggen, Skaten oder Fußballspielen. Doch längst ist das Bild vom Sneaker als schmuddeligen Treter überholt. Stattdessen sieht man die Sportschuhe heute selbst in den Chefetagen großer Unternehmen. Was früher als fehlende Etikette ausgelegt wurde, gilt heute als modern. Doch nun mehren sich die Anzeichen, dass der Sportschuh-Hype etwas abebbt. Zwar bleibt die Nachfrage nach Sneakern in Deutschland nach Angaben der Schuhbranche hoch - doch das Wachstum fällt inzwischen schwächer aus als in den Boomjahren. Nach Zuwachsraten von teils 50 Prozent in den vergangenen Jahren melden Händler weitgehend konstante Zuwächse. Stattdessen entwickelt sich nun der Absatz mit Lederschuhen wieder stärker. Die verfügbare Menge von Ledersandalen im deutschen Einzelhandel stieg 2018 beispielsweise um etwa 15 Prozent. Trotzdem wollen einige Kunden von Lederschuhen nichts wissen - auch aus ökologischen Gründen. Dabei ist Leder nachhaltig. Das für die Schuhproduktion verwendete Leder ist ein Koppelprodukt, fällt also bei der Fleischproduktion ohnehin an.