NEWSHUB
Staats- und Regierungsschefs haben sich geeinigt
02.07.2019 21:32 Uhr
Von der Leyen soll Präsidentin der EU-Kommission werden

Brüssel, 02.07.19: Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen soll neue EU-Kommissionspräsidentin werden. Die EU-Staats- und Regierungschefs nominierten die CDU-Politikerin am Dienstag bei ihrem Sondergipfel in Brüssel offiziell.Damit durchbrachen sie eine tagelange Blockade bei der Besetzung von EU-Spitzenposten. Bundeskanzlerin Angela Merkel musste sich allerdings nach eigenen Worten enthalten, weil die SPD nicht mitzog. Von der Leyen könnte, wenn sie denn vom Parlament bestätigt wird, die erste Frau an der Spitze der EU-Kommission werden. Die Nominierung ist eine große Überraschung.. Merkel wollte ursprünglich den Spitzenkandidaten der Europäischen Volkspartei, Manfred Weber, als Kommissionschef. Als der CSU-Politiker vor allem beim französischen Präsidenten Emmanuel Macron auf Widerstand stieß, stellte sich Merkel hinter den Sozialdemokraten Frans Timmermans, der aber bei anderen Ländern nicht durchsetzbar war.

Auch interessant
Italiener Sassoli wird Präsident des Europaparlaments
Merkel zittert zum dritten Mal - wieder bei Politikerempfang
Seehofer will Kampf gegen Rechts verstärken
Kramp-Karrenbauer ist neue Bundesverteidigungsministerin
Von der Leyen: Klimaneutralität in der EU ein Hauptziel
Kramp-Karrenbauer übernimmt Verteidigungsministerium