NEWSHUB
Das Internet hat es einer Mode-Designerin ermöglicht, Puppen aus der Kleinstadt Strasburg in die Welt zu schicken. Sie ist von japanischer Popkultur inspiriert.
03.05.2021 06:46 Uhr
Im Manga-Stil: Strasburgerin schickt Puppen in die Welt

Strasburg, 02.05.21: In Japan war sie noch nie, aber die japanische Popkultur inspiriert sie: Die Strasburgerin Elisa Lange hat sich als Puppendesignerin selbstständig gemacht und dank Internet bereits eine internationale Fangemeinde. O-TON «Meine Puppe ist definitiv inspiriert von der japanischen Popkultur. Ich mag Anime und Manga total gerne und ich wollte eine Puppe herstellen und kreiren, die im Prinzip auch das wiederspiegelt, was ich auch mag.»Die studierte Modedesignerin gestaltet in der Kleinstadt in Mecklenburg-Vorpommern die Manga-Puppen vom Gesicht über Haare und Kleidung komplett um. Sie hat bereits eine eigene Kugelgelenk-Puppe entworfen und produzieren lassen.O-TON«Die wurde komplett im 3-D-Programm skulpturiert und dann ausgedruckt. Dann hab ich an dem Prototypen noch Feinheiten geschliffen und es ist wirklich eine Künstlerpuppe, die komplett von Pieke auf neu gemacht wurde und wirklich sehr sehr lange und monatelange Arbeit gekostet hat und das macht die Puppe zu etwas ganz besonderem.» Inzwischen hat sie etwa 50 ihrer selbst geschaffenen Sammlerstücke verkauft. Die Hälfte davon in die USA und nach Kanada, eine ging nach Australien, einige blieben in Europa.Wenn die Corona-Krise mal vorbei ist – dann soll es für sie auch endlich nach Japan gehen.

Auch interessant
Impfpriorisierung endet am 7. Juni
Indische Coronavirus-Variante in Velbert - 189 Personen isoliert
Impfpriorisierungen enden in einigen Ländern
Polizei verfolgt antisemitische Parolen bei Demonstration
Polizei findet Kinderleiche - Mutter und Kleinkind getötet
Fall Hildmann: Staatsanwaltschaft ermittelt in eigenen Reihen