NEWSHUB
Grundschulen in Bayern dürfen von kommenden Montag an voraussichtlich auf breiter Front für alle Klassenstufen öffnen. Ob und wann Ministerpräsident Markus Söder bereit ist, den Grenzwert auch an weiterführenden Schulen anzuheben, ist noch unklar.
03.05.2021 14:34 Uhr
Söder kündigt Öffnung von Grundschulen bis Inzidenz 165 an

München, 03.05.21: Grundschulen in Bayern dürfen von kommenden Montag an voraussichtlich auf breiter Front für alle Klassenstufen öffnen.Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder zeigte sich am Montag nun doch bereit, den Grenzwert für Distanzunterricht erst bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von 165 festzusetzen. So ist das auch in der sogenannten Bundes-Notbremse vorgesehen - und nicht wie bisher in Bayern schon bei 100.Das sagte Söder nach Teilnehmerangaben in einer Schaltkonferenz des CSU-Vorstands.Ob und wann er bereit ist, den Grenzwert auch an weiterführenden Schulen anzuheben, sagte er nicht.Zugleich stellte Söder Öffnungsmöglichkeiten ab der kommenden Woche für die Außengastronomie, für Theater und Kinos in Aussicht, wenn die regionale Sieben-Tage-Inzidenz stabil unter 100 liegt, und mit Tests und Termin.Details zur Ausgestaltung der Regelung nannte er aber zunächst nicht. Ebenso deutete er an, in den Pfingstferien könnten Ferienwohnungen und Hotels öffnen, mit Tests und Hygienekonzepten.

Auch interessant
Corona-Lage in Deutschland: RKI-Lagebericht vom 3. August
Zu Ferienbeginn: Auf der A99 in Bayern droht ein Mega-Stau
Bayerns Polizeigewerkschaft: Stichproben-Checks unzureichend
Kanzlerkandidat Laschet räumt Fehler in eigenem Buch ein
Rosige Aussichten für Rentner - Trotzdem großer Reformbedarf
«Querdenker»-Demo Berlin: 49-Jähriger kollabiert und stirbt