NEWSHUB
Unter Corona-Bedingungen haben Christen in Deutschland bundesweit das Osterfest gefeiert. Präsenzgottesdienste anlässlich der Auferstehung Jesu fanden vielerorts mit Masken und unter Verzicht auf den gemeinsamen Gesang statt.
04.04.2021 15:32 Uhr
Gottesdienste mit Schutzregeln - Zweites Corona-Osterfest

München/Limburg/Berlin, 04.04.21: Unter Corona-Bedingungen haben Christen in Deutschland bundesweit das Osterfest gefeiert. Präsenzgottesdienste anlässlich der Auferstehung Jesu fanden vielerorts mit Masken und unter Verzicht auf den gemeinsamen Gesang statt.Wie hier in Bochum feierten die Gläubigen etwa unter freiem Himmel und mit dem nötigen Mindestabstand.O-TON Stephan Scheve, Pastor«Ich denke, es ist eine gute Gelegenheit, dass wir uns bei aller Kälte, die wir ja heute wettermäßig erleben, dennoch uns ansprechen und erwärmen lassen durch die Botschaft des Glaubens, des Glaubens an den auferstandenen Herrn Jesus Christus.»Die Kirchen begehen bereits das zweite Osterfest in der Corona-Pandemie. Vor diesem Hintergrund verwiesen viele Bischöfe auf die Hoffnung der biblischen Auferstehungsbotschaft - denn damit verliert der Tod seinen Schrecken.

Auch interessant
Corona-Lage in Deutschland: RKI-Lagebericht vom 17. Mai
Priorisierung bei Corona-Impfungen soll ab 7. Juni enden
Wohin mit der Kornnatter? Wenn Reptilienbesitzer sterben
Corona-Impfung bei Kindern - eine Risiko-Nutzen-Abwägung?
Fall Hildmann: Staatsanwaltschaft ermittelt in eigenen Reihen
Bayern: Lockerungen für Schulen, Kitas, Fitnessstudios