NEWSHUB
Es hat nach dem Vorstoß von CDU-Chef Laschet für einen «Brücken-Lockdown» etwas gedauert. Doch nun befindet sein K-Konkurrent Söder: Der Armin hat recht - willkommen an meiner Seite.
07.04.2021 07:15 Uhr
Söder: Laschets «Brücken-Lockdown» entspricht meiner Linie

Berlin 07.04.2021:Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat den Vorstoß seines nordrhein-westfälischen Kollegen Armin Laschet für einen zwei- bis dreiwöchigen harten Lockdown begrüßt. Allerdings ordnete Söder Laschets Äußerung zugleich als Anschluss an seine eigen Position ein.Es sei wichtig, durch ein sehr konsequentes Management bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie aus der Endlosschleife herauszukommen. «Ich habe diese These eigentlich, wenn ich das so sagen darf, immer vertreten, die Kanzlerin auch», sagte der CSU-Vorsitzende und offensichtliche Konkurrent Laschets im Rennen um die Kanzlerkandidatur der Unionsparteien.Laschet hatte am Ostermontag vorgeschlagen, im Kampf gegen die dritte Corona-Welle einen «Brücken-Lockdown» zu beschließen. Damit solle die Zeit überbrückt werden, bis viele Menschen geimpft seien. Nötig sei es, in einer nochmaligen «Kraftanstrengung» die Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner zu drücken.

Auch interessant
Corona-Lage in Deutschland: RKI-Lagebericht vom 16. April
Länderkritik an Notbremse
Zoll kontrolliert Baustellen im Kampf gegen Schwarzarbeit
Bayerische Forscher präparieren komplettes T-Rex-Skelett
Wirtschaftsinstitute: Rentenalter schrittweise anheben
Deutsche unsicher: Was wird aus Sommerurlaub?