NEWSHUB
Bodybuilderin stemmt sich gegen Bewertungs-Algorythmus
12.01.2020 13:04 Uhr
Fitnessstudio-Chefin will transparente Online-Bewertungen

Karlsruhe/Brunnthal, 12.01.20: O-TON Renate Holland, Fitnessstudio-Betreiberin «Das ist für mich hochgradig geschäftsschädigend.» Die Fitnessstudio-Betreiberin Renate Holland fordert mehr Transparenz von der Bewertungs-Plattform Yelp. Und das schon seit 6 Jahren. O-TON Renate Holland, Fitnessstudio-Betreiberin «Im Endeffekt hat Yelp die guten Bewerbtungen ausgefiltert und mir die schlechten stehen lassen, es verzehrt das Bild nach aussen für meine Studios. Wir machen gute Arbeit, ich habe ein sehr gutes Team, und damit wird eigentich mein Lebenswerk kaputt gemacht, durch diese schlechten Bewertungen.» Am Dienstag geht der Rechtsstreit der ehemaligen Bodybuildung-Weltmeisterin gegen das Online-Portal in die letzte Runde. Dann entscheidet der Bundesgerichtshof in Karlsruhe darüber, ob Yelp gute Bewertungen von Hollands Fitnessstudios für die Gesamtbewertung einfach ignorieren durfte. Auf dem Portal können die Nutzer Restaurants, Dienstleister und Geschäfte bewerten - und eben auch Fitnessstudios. Zu vergeben sind ein Stern bis fünf Sterne, außerdem kann man etwas schreiben. In die Gesamtbewertung fließen allerdings nicht alle Beurteilungen ein. Eine automatisierte Software identifiziert dafür die «empfohlenen Beiträge», die Yelp für besonders hilfreich oder authentisch hält. O-TON Renate Holland, Fitnessstudio-Betreiberin «Erst kürlich habe ich nachgeschaut, von fast 80 Bewertungen steht bei manchen gar keine Bewertung mehr, obwohl Yelp ja alles anders behauptet, dass nur ein teil ausgefiltert wird, bei einigen ist überhaupt keine Bewertung mehr drauf, bei einigen sind ur och zwei Sterne, oder 2,5 Sterne. Das geht eigentlich gar nicht. Ich möchte haben, dass alle Bewertungen einfließen.» In erster Instanz vor dem Landgericht scheiterte Holland, in zweiter vor dem Oberlandesgericht München aber bekam sie Recht. Yelp betont, dass alle Bewertungsplattformen so arbeiten, um Fake-Bewertungen herauszufiltern und kündigte eine Stellungnahme nach dem Urteil am Dienstag an. Zu den Auswahlkriterien gehören laut Yelp beispielsweise die Qualität, die Vertrauenswürdigkeit und die bisherige Aktivität des Nutzers. Für Holland ist es ein Kampf David gegen Goliath. Eine Bodybilderin gegen einen Algorythmus. Sie kämpfe nicht nur für sich und ihre Fitnessstudios - sondern auch für andere, kleine Unternehmen, die vielleicht nicht die Mittel hätten, sich zu wehren.

Auch interessant
Drei weitere Coronavirus-Fälle in Bayern bestätigt
Wegen Corona-Verdachts gestoppter Zug in München angekommen
CSU-Chef Söder: Mein Standort ist in Bayern
Webasto-Zentrale öffnet nach Coronavirus-Fällen wieder
Siemens-Posten: Neubauer lehnt ab, Kaeser bedauert
Glatteis in der Nacht: Viele Autobahn-Unfälle in Deutschland