NEWSHUB
Mobilfunk-Messe MWC wegen Sorgen um Coronavirus abgesagt
13.02.2020 07:20 Uhr
Corona-Angst und Absageflut: Mobilfunk-Messe MWC fällt aus

Barcelona, 13.02.20: Die weltweit wichtigste Mobilfunk-Messe MWC in Barcelona fällt in diesem Jahr wegen der Coronavirus-Gefahr aus. Die Veranstalter sagten sie am Mittwochabend ab. Die Mobilfunk-Anbieter-Vereinigung (GSMA), die die Messe veranstaltet, hatte noch am Wochenende beteuert, der Mobile World Congress soll vom 24. bis 27. Februar mit zusätzlichen Schutzmaßnahmen für die Teilnehmer stattfinden: Es sollte zusätzliche Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen geben. Allen Reisenden aus der chinesischen Krisenprovinz Hubei sollte der Zugang zum MWC verwehrt werden. Personen, die sich in China aufhielten, sollten den Nachweis erbringen, dass sie das Land vor mindestens 14 Tagen verlassen haben. Jetzt hieß es aber, die weltweite Sorge wegen des Coronavirus-Ausbruchs, Bedenken bei Reisen und andere Umstände machten es «unmöglich für die GSMA, an dem Ereignis festzuhalten». Am Ende wurden die Veranstalter von der Flut der Absagen überrannt. Allein am Mittwoch teilten die Deutsche Telekom, Vodafone, der Netzausrüster Nokia und der Smartphone-Hersteller HMD Global mit, dass sie der Veranstaltung fernbleiben. Am Dienstag hatten Intel, der AT&T und der chinesische Smartphone-Anbieter Vivo ihre Teilnahme abgesagt. Sony und Amazon, Ericsson, LG und der Chiphersteller Nvidia waren schon vorher ausgestiegen. Der MWC gilt als die weltweit wichtigste Veranstaltung der Mobilfunkbranche und ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen. Mehr als 100 000 Besucher und mehr als 2800 Aussteller wurden erwartet. An die Absage der Messe sind hohe Forderungen geknüpft: Je nach nach Auslegung - also: Absage aus Teilnehmermangel oder wegen eines Geundheitsnotstands - kämen die Veranstalter selbst oder Versicherungen für die Kosten auf.

Auch interessant
Fans trauern: Erfinder des Lego-Männchens gestorben
«Mörtel» Lugner kommt mit Ornella Muti zum Wiener Opernball
Robbie Williams im Vaterglück - Viertes Baby ist da
Karnevalsparade in Spanien mit Nazis und KZ-Häftlingen
Zum 26. Mal: Wolfgang Puck kocht für die Oscar-Stars
10 Milliarden Dollar: Amazon-Chef spendet für's Klima