NEWSHUB
Fünf Sturmfluten in Serie überstanden
13.02.2020 17:52 Uhr
Deiche an der Nordseeküste trotzen Orkantief «Sabine»

Wenningstedt/Sylt, 13.02.20: Orkantief «Sabine» hat der Westküste Schleswig-Holsteins übel mitgespielt. Mit fünf Sturmfluten in Serie nagte das Orkantief von Montag bis Mittwoch an den Stränden von Inseln und Festland. Doch der Küstenschutz blieb diesmal Sieger. O-TON Philipp Albrecht, Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein «Im Übrigen gibt kleinere Schäden auch auf den anderen Inseln und am Festland, aber im Großen und Ganzen muss man sagen, haben unsere Deiche, hat unser Küstenschutz wirklich ganze Arbeit geleistet und diese doch schwere Sturmflutserie gut überstanden.» An Deichen seien nur vereinzelt kleinere Schäden aufgetreten, die vorläufig gesichert wurden. Auf Sylt gebe es aber Sandverluste. Das dort seit über 30 Jahren im Sommerhalbjahr immer wieder aufgefüllte Sanddepot habe nicht vollständig verhindern können, dass es auch an den Vor- und Randdünen und am Roten Kliff bei Kampen Abbrüche gab. Man sei aber mit einem blauen Auge davon gekommen. O-TON Arfst Hinrichsen, Morphologe beim Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz (LKN) «Als nächstes werden wir bilanzieren, wie viel Sand tatsächlich jetzt weggegangen ist und wie der Zustand aussieht im Vergleich zu anderen an Referenzzustand. Und dann können wir sagen, wie viel wir tatsächlich verloren haben. Der Winter ist ja noch nicht vorbei.» Seine eigentliche Funktion, die Substanz der Insel zu schützen, habe das Depot aber grundsätzlich erfüllt.

Auch interessant
Berliner Reisemesse ITB wegen Coronavirus abgesagt
Viele Tote durch Schüsse in Hanau
Zahlreiche Menschen gedenken der Opfer von Hanau
Rheinland-Pfalz: Zug wegen Coronavirus-Verdacht gestoppt
Thüringen: Übergangsregierung mit Lieberknecht geplatzt
Stuttgart: Exoskelette sollen Kofferschleppen erleichtern