NEWSHUB
Klinik- und Pflegeheimbesuche teilweise eingeschränkt
13.03.2020 19:10 Uhr
Fast überall schließen Schulen - Bundesliga pausiert

Berlin, 13.03.20: Millionen Menschen müssben sich nach diesem Wochenende um die Betreuung von Kita- und Schulkindern kümmern. Aus Sorge vor einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus kündigten bis Freitagnachmittag 14 Bundesländer flächendeckende Schulschließungen an. Die meisten Länder wollen die Schulen und Kitas bis zum Ende der Osterferien geschlossen halten, also bis Mitte oder Ende April. Sachsen will am Montag zunächst die Schulpflicht aussetzen, den genauen Zeitpunkt für Schulschließungen will die Landesregierung kommende Woche festlegen. In Mecklenburg-Vorpommern will das Kabinett am Samstag entscheiden, ob flächendeckende Schließungen notwendig sind. Der Freistaat Bayern untersagt Angehörigen weitgehend den Besuch von Alten- und Pflegeheimen sowie Kliniken. Auch in NRW dürfen Alten- und Pflegeheime grundsätzlich nicht mehr besucht werden. Der Zentralrat der Muslime (ZMD) appellierte an die Moscheegemeinden in Deutschland, wegen des Coronavirus die Freitagsgebete auszusetzen. Die Fußball-Bundesliga unterbrach den Spielbetrieb und wird an diesem Wochenende nicht spielen. Auch die Europäische Fußball-Union setzte den Spielbetrieb in der Champions League und in der Europa League aus.

Auch interessant
Fridays for Future sagt wegen Coronavirus größere Demos ab
Merkel: Einschneidende Maßnahmen in Corona-Krise notwendig
Politiker rufen nach Hanauer Anschlag zu Zusammenhalt auf
Merkel rechnet mit sehr hoher Zahl an Corona-Infizierten
Wohnhaus bei Berlin stürzt zusammen - Zwei Tote geborgen
Weniger Treibhausgase 2019: nicht im Verkehr und beim Heizen