NEWSHUB
Streit um Polizeiwache: Demonstration für «Fusion»-Festival
13.05.2019 17:38 Uhr
Noch keine Entscheidung im Streit um «Fusion»-Festival

Lärz, 14.05.19: Rund 100 Menschen haben in Lärz in Mecklenburg-Vorpommern gegen eine Polizeiwache und gegen Polizeistreifen auf dem alternativen «Fusion»-Festival protestiert. O-TON Hartmut Lehmann, Bürgermeister der Gemeinde Lärz (CDU) «Das Problem dieses Jahr ist, dass von der Polizei gefordert wird, eine Präsenz vor Ort, mit einer Wache, mit Bestreifung, und das ist eigentlich, was sich aus der Sache selbst heraus als Notwendigkeit gar nicht darstellt.» Auch die Mehrheit der Einwohner von Lärz sind gegen die Polizeipräsenz auf der «Fusion», die seit 1997 ohne große Vorkommnisse stattfindet. Voxpops: «Ich sag mal, auf jedem Dorffest gibt es mehr Schlägereien bei hundert Mann Besucher, als auf der "Fusion", wo 70 000 Leute sind.» «Die Polizei schafft das, was sie verhindern will. Sie schafft den Anlass für Gewalt, die sie eigentlich bekämpfen will. Polizei auf der "Fusion" ist ein absolutes No Go.» Der Veranstalter - der Verein Kulturkosmos aus Berlin - lehnt die Polizeiforderung nach einer ständigen Präsenz auf dem Gelände strikt ab. Das sei ein Bruch mit der Philosophie des Festivals. Die Polizei, die in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder die Friedlichkeit des Festivals betont hatte, begründet ihre Forderung mit gestiegenen Sicherheitsanforderungen nach Vorfällen wie auf der Love Parade 2010 in Duisburg mit 21 Toten und terroristischen Bedrohungen. O-TON Martin Eulenhaupt, Kulturkosmos Vorstand «Wir werden die Zuarbeit machen, die von uns gefordert sind, die sogenannten Hausaufgaben und wir werden die abgeben. Und gehen auch dann davon aus, dass wir in Folge dessen auch die Genehmigung bekommen.» Eine Entscheidung über das bereits ausverkaufte «Fusion»-Festival 2019, zu dem Ende Juni rund 70 000 Menschen erwartet werden, will das Amt Röbel/Müritz voraussichtlich am 16. Mai fällen.

Auch interessant
Verkehrskollaps? Ferien in fast ganz Deutschland
Partielle Mondfinsternis - Die schönsten Bilder
Brand in ehemaligem Kraftwerk: Löscharbeiten nicht möglich
Wiederaufbau eines Zeppelins - 2630 Quadratmeter Hülle
München: 155 000 Menschen feiern den Christopher Street Day
Rheinland-Pfalz: Schwere Unwetterschäden in Bobenheim