NEWSHUB
Kroprinzessin reist im Literaturzug zu Frankfurter Buchmesse
14.10.2019 20:45 Uhr
Kronprinzessin Mette-Marit liest lieber auf Papier

Berlin/Köln, 14.10.19: Norwegens Kronprinzessin Mette-Marit hat sich mit einem Literaturzug auf den Weg zur Frankfurter Buchmesse gemacht. Der Sonder-ICE brach am Montag in einer ersten Etappe von Berlin nach Köln auf. Zusammen mit ihrem Mann, dem norwegischen Thronfolger Haakon, trat Mette-Marit die Reise an. Die 46-Jährige schätzt Bücher sehr. Ob Papierdruck oder E-Book? Dazu hat Mette-Marit eine klare Meinung. O-TON Mette-Marit, Kronprinzessin Norwegen «Ich lese nur auf Papier. Ich habe E-Books zwei Wochen lang ausprobiert. Meinem Mann hat es gefallen, weil sich bei mir keine Bücher stapelten, aber bei mir müssen es schon richtige Bücher sein.» Wenn man lese, lerne man viel über die Gesellschaft, über andere und sich selbst, sagte Mette-Marit. «Bücher sind gute Begleiter auf dem Weg des Lebens.» Mette-Marit ist Botschafterin für norwegische Literatur im Ausland. Norwegen ist in diesem Jahr Ehrengast der Frankfurter Buchmesse. An Bord des Literaturzugs waren mehrere Schüler und auch norwegische Schriftsteller wie Jostein Gaarder. In Köln waren ein Auftritt in einer Buchhandlung und ein Empfang geplant. Am Dienstag fährt der Zug dann weiter zur Frankfurter Buchmesse, die Dienstagabend eröffnet wird.

Auch interessant
Niedersachsen: Duhner Wattrennen mit 18 000 Zuschauern
Türkei: Sprechen wie die Vögel zwitschern
Skandinavische Royals besuchen Frankfurt
Große Kentridge-Ausstellung eröffnet in Kapstadt
Größtes Clubfestival Europas - Reeperbahn-Festival eröffnet
«Aneignung von oben» - Kunstprotest auf den Dächern Berlins