NEWSHUB
Es ist eine historische und einmalige Entscheidung. Japans Ministerpräsident Abe machte den Weg für die Verschiebung der Olympschen Spiele in Tokio frei. Olympia soll nun 2021 stattfinden.
24.03.2020 16:15 Uhr
Wegen Corona: Olympische Spiele auf 2021 verschoben

Tokio, 24.03.20: Nach der Fußball-EM trifft es nun das nächste sportliche Großereignis des Jahres. Die Olympischen Spiele in Tokio werden wegen der Corona-Pandemie ins Jahr 2021 verschoben. Darauf einigten sich das Internationale Olympische Komitee und die japanischen Gastgeber, wie das IOC mitteilte.Japans Ministerpräsident Shinzo Abe sei mit dem Vorschlag des IOC «hundertprozentig» einverstanden gewesen». Das sagte IOC-Präsident Thomas Bach nach einer Telefonkonferenz mit Abe und anderen Verantwortlichen der Tokio-Spiele. Die Sommerspiele sollen nun auf «ein Datum nach 2020 verlegt werden», aber nicht später als im Sommer 2021 stattfinden, hieß es.Abe hatte am Montag betont, dass eine Absage der Spiele nicht zur Debatte stehe. Die sporthistorische Entscheidung zu einer Verlegung der für Ende Juli bis Anfang August geplanten Sommerspiele, sowie den darauffolgenden Paralympics, ist durch die Coronavirus-Pandemie unabdingbar geworden.Der Deutsche Olympische Sportbund hatte für eine Verschiebung um ein Jahr plädiert, was auch als machbarste Alternative gilt.

Auch interessant
Vater tötet Frau, Kinder und sich selbst - Motiv unklar
Mehr als 100 Corona-Patienten aus der EU in Deutschland
Chinesische Stadt verbietet Verzehr von Hunden und Katzen
Güterzug-Unfall auf Rheintalstrecke südlich von Freiburg
Corona-Krise macht Wettervorhersagen unsicherer
Wolfsburg: Gottesdienst aus der Wundertüte zu Ostern