NEWSHUB
Union Berlin hat es in die Bundesliga geschafft
28.05.2019 07:12 Uhr
Union Berlin-VfB Stuttgart: Erster Aufstieg, dritter Abstieg

Berlin, 28.05.19: Der 1. FC Union Berlin hat seine erfolgreichste Zweitliga-Saison mit dem Aufstieg gekrönt. Auf die Relegation gegen den VfB Stuttgart folgte die große Party und Vorfreude auf mindestens ein Jahr mit zwei Hauptstadtclubs im Oberhaus. Beide Seiten hatten im zweiten Spiel der Relegation zuvor mit vollem Einsatz gekämpft - auch über die Schmerzgrenze hinaus. Das vermeintlich rettende 1:0 für die Schwaben durch einen Freistoß wurde nach Studium der Videobilder wegen einer Abseitsstellung aberkannt. Und die Berliner? Das Team von Urs Fischer hielt mit Kampfkraft dem Stuttgarter Druck stand, ging aber kein großes Risiko ein. Auch bei Ballbesitz standen die Köpenicker tief - und dazu hatten sie mit dem stimmgewaltigen Publikum einen zwölften Mann auf ihrer Seite. Am Ende hieß es 0:0. Mit dem erlösenden Schlusspfiff stürmten die Fans des 1. FC Union Berlin den Platz und starteten die große Aufstiegsparty, völlig enttäuscht flüchteten die Profis des VfB Stuttgart vom Rasen. Nachdem die Berliner den Favoriten aus Stuttgart in die Zweitklassigkeit gestürzt und sich den Traum vom ersehnten ersten Aufstieg in die Fußball-Bundesliga erfüllt hatten, war in Köpenick kein Halten mehr.

Auch interessant
Medienbericht: Toni Kroos will Real Madrid verlassen
Dardai ab Sommer nicht mehr Hertha-Chefcoach
Umfrage: Wie stehen die Deutschen zum Frauenfußball?
Union Berlin feiert den Aufstieg in die 1. Bundesliga
DFB-Präsident Reinhard Grindel tritt zurück
Polizei entlässt Ex-UEFA-Präsident Platini aus Gewahrsam