NEWSHUB
Angesichts steigender Infektionszahlen will Israel als erstes Land über 60-Jährigen eine dritte Impfdosis gegen das Coronavirus geben.
30.07.2021 09:53 Uhr
Israel will über 60-Jährigen dritte Corona-Impfung geben

Tel Aviv, 30.07.21: Angesichts steigender Infektionszahlen will Israel als erstes Land über 60-Jährigen eine dritte Impfdosis gegen das Coronavirus geben.Regierungschef Naftali Bennett teilte am Donnerstagabend mit, dies gelte für Patienten, die vor mindestens fünf Monaten ihre zweite Impfdosis erhalten haben.Ein Expertenteam in Israel hatte zuvor eine solche Auffrischungsimpfung mit dem Biontech-Pfizer-Präparat empfohlen.Der Hintergrund dafür sind Zahlen des Ministeriums, wonach die Effektivität der in Israel verwendeten Biontech/Pfizer-Impfung seit Anfang Juni stark nachgelassen habe.Demnach verhindert die Impfung eine Infektion nur noch zu knapp 40 Prozent und schwere Erkrankungen zu rund 90 Prozent. Gleichzeitig verbreite sich im Land die ansteckendere Delta-Variante, wie es hieß.Allerdings kritisieren auch Experten der Regierung, dass die Zahlen zur Effektivität nicht wissenschaftlich erhoben seien.

Auch interessant
Dreifachmord-Prozess: Familie in Starnberg getötet
Schwaben: Polizei ermittelt nach Unfall wegen versuchten Mordes
RKI sieht Beginn der vierten Pandemie-Welle
Laschet befürwortet Gespräche mit Taliban
Immer mehr Corona-Testzentren schließen
Zwei Schuhmacher fertigen Schuh in Größe 240